Wenn ich das Wort „#Datenschutz“ verwende, wollen viele Mandanten sofort aufstehen und den Raum verlassen… oder den Überbringer der „schlechten Nachrichten“ killen …. Bei den bayerischen Verwaltungsbehörden ist das nicht anders aus.

Gestern hat der Arbeitskreis zur Umsetzung der #DSGVO im Bayerischen Staatsministerium des Inneren unter meiner Mitarbeit eine wirklich gut lesbare Arbeitshilfe mit zahlreichen Musterformulierungen veröffentlicht – auch für Unternehmen lassen sich wertvolle Ratschläge entnehmen. Die Unterlagen wurden überwiegend von kommunalen Datenschutzbeauftragten konzipiert wurden, die Datenschutzrecht voll und ganz „im Blut“ haben. 

Abrufbar unter: http://www.stmi.bayern.de/sus/datensicherheit/datenschutz/reform_arbeitshilfen/index.php 

Wir suchen eine Werkstudent/in mit Interesse an den aktuellen Fragen: Was ist erlaubt bei Influencer-Marketing? Rechtliche Grenzen beim Facebook-Marketing? Was geht ab im Urhebervertragsrecht?! Hast Du Interesse an Rechtsfragen am Puls der Zeit aus dem Informationstechnologierecht und Social Media Recht? Wir sind eine Rechtsanwaltskanzlei in repräsentativer und zentraler Lage an der Neuhauserstraße/Münchner Fußgängerzone und suchen ab sofort eine/n

Werkstudent/in

im Social-Media- und IT-Recht

 Wir bieten

  • ein kollegiales und freundliches Arbeitsklima
  • eine mehrtägige Einführung in das Rechtsgebiet und in die Praxis in Kooperation mit einer führenden Social-Media-Agentur
  • ein faires Gehalt auf Stundenbasis
  • flexible Arbeitszeiten und ein eigenes Büro
  • Teilnahme an Meetings mit Mandanten, Fortbildungen und betrieblichen Veranstaltungen
  • abwechslungsreiche Tätigkeit (ohne Kaffee-Kochen und Kopierarbeiten) 

 

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei Mandatsbearbeitung
  • rechtliche Recherchen im Datenschutz-, Urheber-, Marken- und Medienrecht
  • Unterstützung bei Veröffentlichungen und Vorträgen
  • operative Betreuung von Social-Media-Kanälen

 

Ihr Profil

  • Studium der Rechtswissenschaften ab 1. Semester
  • Internet- und Social-Media-Affinität, Motivation, Kreativität und Leistungsbereitschaft
  • sehr gute Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse, gute Kenntnisse in MS-Word, MS-Powerpoint, Beck-Online und Social-Media-Plattformen
  • Teamplayer mit zuverlässiger, strukturierter und eigenverantwortlicher Arbeitsweise
  • freundliche und kommunikative Persönlichkeit 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) richten Sie bitte per Email als PDF an intern@mms-law.de  an Herrn RA Dr. Marc Maisch.

Mehr Informationen zur Stellenausschreibung hier.

Kundenzufriedenheitbefragungen per E-Mail sind rechtswidrig, wenn der Kunde bei Erfassung seiner E-Mailadresse nicht klar und deutlich darauf hingewiesen wurde, dass er der Verwendung zu Werbezwecken jederzeit widersprechen kann. Das Kammergericht Berlin hat nun Kundenbefragungen per E-Mail als Werbung gem. § 7 Abs. 2, Abs. 3 UWG bewertet (Beschluss vom 07.02.2017 – Az. 5 W 15/17). Es wird daher geraten, auch für Kundenzufriedenheitsbefragungen eine ausdrückliche Einwilligung des Kunden einzuholen und ihn über sein jederzeitiges Widerspruchsrecht zu belehren, um kostenpflichtige Abmahnungen zu vermeiden.